1. trainingsland.de
  2. Blog
  3. Bogen
  4. Blogartikel
Teilen

Den Bogen raus - bessere Haltung, mehr Gelassenheit

Den Bogen raus - bessere Haltung, mehr Gelassenheit   - trainingsland.de

Meinen Stand finden
Mein Ziel finden
Spannung aufbauen
… und loslassen.

Diese einfache Anleitung kann mit und ohne Bogen Haltungsprobleme lösen und vorbeugen.

Ohne Bogen:
Füße ca. 1,5 Schulterbreiten auseinander stellen.

  • Beide Seiten gleichmässig belasten, im Kniegelenk leicht gebeugt, Oberkörper aufrecht und in der Achselhöhle etwas Platz schaffen, als wenn sich dort zwei Tennisbälle befinden würden.
  • Ausatmen – Arme am Handgelenk kreuzen, linke Hand innen und bis Brusthöhe anheben.
  • Mit dem Einatmen „einen Bogen spannen nach links“, der Blick geht nach links in die Ferne. Ausatmen, der linke Arm kehrt in die Ausgangsposition zurück.
  • Die Arme am Handgelenk wieder kreuzen, diesmal liegt die rechte Hand innen. Dieselbe Bewegung, aber „einen Bogen spannen nach rechts“.
    Zurück zur Ausgangsstellung, dabei ausatmen.

4–8 Wiederholungen pro Seite reichen aus.

Die Qigong-Brokatübung „Den Bogen nach links und rechts spannen und auf den Adler zielen“ kann man einfach erlernen und als regelmäßigen Ausgleich zur Büroarbeit oder langen Autofahrten nutzen.

Mit einem Bogen als Trainingsgerät baut man dazu noch Muskulatur auf und hat meist mehr Ruhe und Gelassenheit im Handeln und Denken 😊.  Die Intensität der Übungen wird durch einen „echten Bogen“ also erhöht und der Bewegungsablauf ist für viele Menschen einfacher zu verstehen.

Diesen trainingsland.de Beitrag empfehlen:

Interessante FitnessStudios:

Premium

Hier werden Premium FitnessStudios angezeigt.

mehr zu Premium