1. trainingsland.de
  2. Blog
  3. Rückentraining
  4. Blogartikel

Warum Anti-Übungen? Darum!

Warum Anti-Übungen? Darum!   - trainingsland.de

Sowohl bei Leistungssportlern als auch im Fitness-/Gesundheitsbereich kommt es vor, dass es beim Krafttraining plötzlich zu Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule kommt. Oft geschieht das bei Übungen, die man lange ohne Probleme durchführen konnte. Die Gründe sind sehr vielfältig, aber die Lösung oft die gleiche – Anti-Übungen.  Dabei wirkt eine Kraft auf dich ein und du versuchst deine Wirbelsäule neutral zu halten und der Kraft zu widerstehen. Insgesamt lassen sich grob vier Anti-Übungskategorien einteilen:

  1. Anti-Flexion wie bei Good Mornings,
  2. Anti-Extension wie beim Unterarmstütz,
  3. Anti-Rotation wie beim Pallof Press,
  4. Anti-Lateralflexion wie beim Koffertragen (Farmers Walk einseitig).

Die Belastungszeit pro Übung liegt bei zwei Minuten, egal auf welche Satz-Zahl man die Wiederholungen aufteilt.

Interessante FitnessStudios:

Premium

Hier werden Premium FitnessStudios angezeigt.

mehr zu Premium